Sie befinden sich hier

Inhalt

Mundgesund trotz Handicap und hohem Alter

Versorgung von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung

Viele ältere Menschen mit Pflegebedarf sowie Menschen mit Behinderung haben eine deutlich schlechtere Mundgesundheit als andere Bevölkerungsgruppen. Das belegen wissenschaftliche Untersuchungen. Ebenso hat der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen darauf aufmerksam gemacht (Sondergutachten 2009 „Koordination und Integration - Gesundheitsversorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens“).

Der Grund: Das System der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) setzt in der zahnärztlichen Versorgung vorrangig auf Eigenverantwortung und geht von geistig wie körperlich gesunden Menschen aus. Damit wird man Patienten, die auf Grund ihres Alters oder eingeschränkten motorischen Fähigkeiten zu einer sorgfältigen, regelmäßigen Zahnpflege kaum in der Lage sind, nicht gerecht. Hinzu kommt, dass sie notwendige zahnärztliche Behandlungen oftmals meiden oder nicht mobil genug sind, um eine Zahnarztpraxis aufzusuchen.

Das bedeutet: Für Menschen mit Pflegebedarf oder Behinderung, die dies nicht mehr leisten können und daher eigentlich besondere Therapie- und Prophylaxeleistungen brauchen, besteht eine Versorgungslücke. Denn der GKV-Leistungskatalog sieht keine zahnmedizinischen Präventionsmaßnahmen für Erwachsene vor. Zudem fehlt es an den notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine strukturierte und flächendeckend organisierte aufsuchenden Betreuung durch zahnmedizinisches Personal. Diese systembedingten Probleme gilt es insbesondere im Hinblick auf den demografischen Wandel und die steigende Zahl pflegebedürftiger Menschen zu beheben.

Mit „Mundgesund trotz Handicap und hohem Alter“ haben die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung und die Bundeszahnärztekammer gemeinsam mit wissenschaftlichen Fachgesellschaften ein Konzept zur besseren zahnärztlichen Versorgung von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung entwickelt. Es sieht vor, dass Patienten Anspruch auf besondere präventive zahnmedizinische Leistungen ihrer Krankenkasse haben sollen, wenn sie zur regelmäßigen Zahnpflege nicht selbstständig fähig sind.

Konzept "Mundgesund trotz Handicap und hohem Alter" (PDF, 692 KB)

Kontextspalte

KZV Intern

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich im Bereich "KZV Intern" anzumelden:

Passwort neu vergeben