Sie befinden sich hier

Inhalt

Agenda Mundgesundheit

Grundsätze und Strategien für eine präventionsorientierte Versorgung

Die Mundgesundheit der deutschen Bevölkerung hat sich in den letzten 20 Jahren erheblich verbessert. Im internationalen Vergleich nimmt Deutschland längst eine Spitzenposition ein. Für diese Erfolgsgeschichte gibt es einen Grund: Eindeutiger als andere Gesundheitsbereiche setzt die Zahnheilkunde auf Prävention. Neben der Einführung der Gruppen- und Individualprophylaxe und dem Einsatz von Fluoriden ist es vor allem durch konsequente Aufklärung der Zahnärzteschaft gelungen, ein neues Bewusstsein für Mundgesundheit und -hygiene zu schaffen und den Präventionsgedanken in der Bevölkerung zu verankern.

Die Zahnärzteschaft hat ein klares Ziel: Die Menschen sollen auch bei steigender Lebenserwartung ihre natürlichen Zähne und damit eine hohe Lebensqualität bis zum Lebensende behalten und gesund erhalten – auch dann, wenn sie ein erhöhtes individuelles Erkrankungsrisiko haben. Voraussetzung dafür ist eine zahnärztliche Versorgung, die konsequent präventionsorientiert, qualitativ hochwertig, patientenorientiert und wohnortnah ist.

In ihrem Positionspapier „Agenda Mundgesundheit“ hat die Vertragszahnärzteschaft diese Versorgungsziele konretisiert. Um die Mundgesundheit weiter zu verbessern, muss die Präventionsstrategie, die bei Kindern und Jugendlichen so erfolgreich greift, auf alle Lebensphasen ausgeweitet werden – auf Kleinkinder, auf Risikogruppen sowie auf Pflegebedürftige bzw. alte Menschen und Menschen mit Behinderung.

Die „Agenda Mundgesundheit“ zeigt die Handlungsbedarfe auf. Neben der Eindämmung der frühkindlichen Karies soll die Vorbeugung, Früherkennung und Nachsorge von Parodontalerkrankungen verbessert werden. Zudem gilt es bei Menschen mit Pflegebedürftigkeit oder Behinderung bedarfsadäquate therapeutische und präventive Leistungen zu etablieren. Hier setzt die „Agenda Mundgesundheit“ auf das Konzept „Mundgesund trotz Handicap und hohem Alter“ auf.

Darüber hinaus formuliert die „Agenda Mundgesundheit" Positionen zu anderen zentralen Punkten der Gesundheitsversorgung wie Versorgungsqualität und Wettbewerb.

"Agenda Mundgesundheit" (PDF, 176 KB)

Kontextspalte

KZV Intern

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich im Bereich "KZV Intern" anzumelden:

Passwort neu vergeben