Sie befinden sich hier

Inhalt

Praktischer Ratgeber für die zahnärztliche Praxis

Frühkindliche Karies vermeiden

Die frühkindliche Karies (Early Childhood Caries - ECC) gilt als das größte kinderzahnheilkundliche Problem. Studien belegen, dass bis zu 15 Prozent der 2½-Jährigen betroffen sind – mit steigender Tendenz und Polarisierung. In sozialen Brennpunkten steigt die Prävalenz auf bis zu 40 Prozent. Zudem zeigt sich, dass bei der Hälfte der Erstklässler, die Karies haben, die Schäden in den ersten drei Lebensjahren entstanden sind.

Um dem Problem zu begegnen, hat die Zahnärzteschaft im Versorgungskonzept "Frühkindliche Karies vermeiden" bereits in 2014 detaillierte Handlungsempfehlungen formuliert. Das Konzept sieht unter anderem drei gesetzliche Früherkennungsuntersuchungen für Kleinkinder vor. Diese zusätzlichen Früherkennungsleistungen für Kinder zwischen dem 6. und dem vollendeten 33. Lebensjahr sind zum 1. Juli 2019 in den BEMA aufgenommen worden.

Ergänzend zum Versorgungskonzept hatten die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung und die Bundeszahnärztekammer den Online-Ratgeber "Frühkindliche Karies vermeiden" entwickelt. Er soll die Praxen im Umgang mit den Kleinkindern und deren Eltern sowie bei der Therapie im Praxisalltag unterstützen. Der Ratgeber ernthält Hinweise zur Umsetzung der zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchungen und praktische Tipps zur Betreuung der unter Dreijährigen.

Inhaltlich führt der Ratgeber den zahnärztlichen Leser durch die Vorschläge der Zahnärzteschaft zur Prävention der ECC, die psychosoziale Entwicklung im 1. bis 3. Lebensjahr und – im Sinne eines Protokolls – durch die Abläufe der Früherkennungsuntersuchungen von der Begrüßung bis zur Verabschiedung. Schließlich erläutern die Autoren die Bedeutung der Fluoride bei der Prävention der ECC. Im Anhang befinden sich außerdem Anamnesebögen für die zahnärztliche Untersuchung und Merkblätter für Eltern mit Tabellen zum Zeitfenster der Dentition.

Praktischer Ratgeber für die zahnärztliche Praxis (PDF, 1,9 MB)

Hinweise für Eltern (PDF, 1,5 MB)

Kontextspalte

KZV Intern

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre eMail Adresse ein und klicken Sie auf Passwort zurücksetzen.

Zur Startseite