Sie befinden sich hier

Inhalt

Durchführen einer Datenschutzfolgeabschätzung

Darüber hinaus kann es erforderlich sein, dass eine Praxis eine Datenschutzfolgeabschätzung durchführen muss. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn aufgrund des Umfangs und des Zwecks der Datenverarbeitung ein hohes Datenschutzrisiko besteht. Das kann zum Beispiel bei einer Videoüberwachung der Praxis zu treffen. Wird infolge einer Datenschutzfolgeabschätzung ein hohes Risiko festgestellt, muss die Praxis unabhängig von der Mitarbeiterzahl einen Datenschutzbeauftragten benennen.

Kontextspalte

KZV Intern

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre eMail Adresse ein und klicken Sie auf Passwort zurücksetzen.

Zur Startseite